Skip to main content

Wie rüste ich Keyless Go nach?

Keyless Go nachrüstenIn dem Folgenden Blog- Beitrag möchte wir euch das Thema näher bringen, wie und ob man sich Keyless Go nachrüsten sollte.
Keyless Entry oder auch Keyless Go, bedeutet ins deutsche übersetzt „schlüssellos“. Mit diesem System lässt sich ganz einfach die Autotür öffnen oder der Wagen start. Alles was man dafür brauch ist der Keyless Funkschlüssel in der Hand- oder Hosentasche.
Das Keyless Go nachrüsten hat Vorteile, aber auch Nachteile. Ein Auto zu besitzen, welches ich nicht mehr Aufschließen oder mit dem Funkschlüssel entriegeln muss, dass ist natürlich klasse. Man geht morgens aus dem Haus öffnet die Autotür. Mit der Ausstattung startet das Auto, durch betätigen eines Start-/Stop-Knopfes. Bei so einem Komfort ist es natürlich nahe liegend, sich diese Sonderausstattung nicht zu entgehen lassen. Oder eben nach zu rüsten.
Doch vorweg möchten wir Sie darauf hinweißen , dass der Nachteil eines Keyless Go Systems gravierend sein kann. Durch den so genannten Koffertrick, ist es Dieben leicht gemacht Ihr Auto zu stehlen. Möchten Sie erfahren, wie der Koffertrick funktioniert ? Dann schauen Sie hier. Möchten Sie sich trotzdem die Ausstattung zulegen, dann gibt es selbstverständlich noch einen Keyless Go Schutz. Dieser Schutz macht es unmöglich für die Diebe Ihr Auto zu stehlen.
Das nachrüsten klappt nur bei Fahrzeugen mit einer Zentralverriegelung. Eine Zentralverriegelung ist ein System, bei dem man nur ein Knopf auf dem Schlüssel betätigen muss. Nach dem betätigen, öffnet sich der Wagen. Dieses System sich selbst einbauen zu wollen, ist sehr gewagt und sollte vermieden werden.
Ein Fachmann hingegen, kann Ihnen das Keyless Go System ganz einfach mit Spezialwerkzeug und der richtigen Hardware einbauen.
Suchen Sie einfach ein Autohaus von Ihrem Hersteller (Audi, BMW, Meredes etc.) und fragen Sie dort nach dem Keyless Go System. Die Meisten Autohäuser, bieten für diese nachrüstende Ausstattung ein Pauschalpreis an.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *